Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Fachschaftsräte- und -initiativenversammlung

Beschluss: Gremienzeiten

Die FRIV hat einstimmig am 16. Februar 2011 beschlossen:

„Die Fachschaftsräte- und -initiativenversammlung (FRIV) bittet alle Fachschaftler_innen und studentischen Mitglieder in den Instituts- und Fakultätsgremien darum, sich nachdrücklich für die Einführung von horae academicae einzusetzen, die der Arbeit von Gremien der studentischen und akademischen Selbstverwaltung vorbehalten sind und in denen keine regulären Lehrveranstaltungen stattfinden dürfen. Der Akademische Senat hat mit zwei Beschlüssen solche Gremienzeiten in Höhe von vier Semesterwochenstunden (SWS) gefordert. An mehreren Fachbereichen hat sich mittlerweile der Mittwoch von 12 bis 14 Uhr als Gremienzeit etabliert. Unabhängig davon empfiehlt die FRIV die Gremienzeiten auf zwei unterschiedliche Zeitschienen zu legen – zum Beispiel zwei SWS am Mittag und zwei SWS am späteren Nachmittag an unterschiedlichen Tagen. Nichtsdestotrotz soll eine universitätseinheitliche Regelung angestrebt werden. Bei der Einführung von Gremienzeiten sind die curricularen Auswirkungen besonders für Kombi-Studiengänge zu beachten. Für die praktische Umsetzung dieses Vorhabens empfiehlt die FRIV den Musterantrag, der diesem Beschluss als Anlage beigefügt ist.“

Anlage (Musterantrag Gremienzeiten)